Skip to content

Wie trifft man die richtigen Entscheidungen im Leben?

Posted in Internet

Im Laufe des Lebens hat der Mensch unzählige Möglichkeiten eine Entscheidung zu treffen, manche von diesen Entscheidungen sind einfach zu treffen, andere widerrum schwieriger. In der Regel können wir uns schnell für eine Eissorte entscheiden, aber bei der Wahl eines Studienplatzes könnte es wieder etwas schwieriger sein, besonders dann, wenn man für mehrere Fächer qualifiziert ist, aber nicht alles auf einmal studieren kann. Zumal die Qualifikation oder auch das gesteigerte Interesse für ein Studienfach nicht unbedingt ausschlaggebend dafür ist, ob man später auch das Fach mit Bravur meistern kann. Wer allerdings schon bei so kleinen Dingen, wie der Wahl zwischen Eiswaffel oder Eisbecher Schwierigkeiten hat, der sollte undbedingt lernen, wie man sich entscheidet.

Es ist nur allzu verständlich, dass man bei einigen Wahlmöglichkeiten gleich zu Anfang richtig liegen möchte, weil einige Gelegenheiten einem das ganze Leben zum Positiven oder Negativen verhelfen können, Entscheidungen sind genauso wichtig wie eine ordentliche Portion Selbstliebe. Aber man kann sich nicht immer sicher sein, mit welcher Wahl man das Richtige macht und mit welcher Wahl man völlig falsch liegt. Denn auch, wenn man eine Wahl getroffen hat und das Leben danach gut verläuft, kann man sich nie hundert prozentig sicher sein, ob man mit der anderen Möglichkeit nicht genauso glücklich oder sogar noch glücklicher geworden wäre als mit der Wahl die man getroffen hat. Aber bei wichtigen Entscheidungen, wie der Arbeit, dem Studienplatz oder der Wahl des Wohnortes in das man ziehen möchte, möchte man natürlich nicht erst drei Mal „irgendwas“ ausprobieren, bevor man einmal richtig liegt.

Praktikum machen

Wenn man sich zum Beispiel für einen Arbeitsplatz entscheiden muss, dann kann ein Schnupperpraktikum ganz hilfreich sein, um einen Einblick in dessen Berufsalltag zu bekommen. Dabei kann man genügend Erfahrungen und Informationen sammeln, um festzustellen, ob man dieser Arbeit nachgehen will oder auch nicht und es zeigt auch, ob es mit den Fähigkeiten und Interessen, die man hat, übereinstimmt oder nicht. Wer im Praktikum zum Beispiel feststellt, dass man Fremdsprachen sehr gut beherrschen muss, man aber bereits bei Englisch kläglich versagt, der sollte sich vielleicht nach einem anderen Arbeitsplatz umsehen, oder, wenn einem der Arbeitsplatz doch so gut gefällt, versuchen sich in Englisch zu bessern und sich lieber Berufe suchen, bei denen man anderen hilft rät https://www.2te-chance.com/.

Geht es jedoch um den richtigen Wohnort, sollte man schauen, wo man später zur Schule bzw. Arbeit geht. Würde die Schule bzw. der Arbeitsplatz quasi um die Ecke liegen, wäre das ein positives Kritierium sich dort eine Wohnung zu nehmen, vor allem dann, wenn man gute Verkehrsanbindungen hat, jederzeit überall hinfahren kann und auf dem Weg ein Geschäft ist, bei dem man einkaufen kann. Allerdings sollte einem die Wohnung und der Wohnort auch gefallen.

Wenn es mehr um Probleme wie den richtigen Ausbildungsbetrieb oder ein Studienfach geht, kann es hilfreich sein, sich eine Pro- und Kontraliste zu machen und anhand der Informationen, die man gesammelt hat, auszuwählen, ob die Pros oder die Kontras überwiegen. Wenn man aber nicht genügend Informationen gesammelt hat, dann sollte man versuchen sich schlau zu machen oder kann auch andere Menschen nach ihren Erfahrungen fragen, wobei natürlich nicht automatisch deren Erfahrung auch auf einen selbst zutreffen müssen.

Manchmal ist es aber auch gar nicht das Problem, dass man sich falsch entscheiden könnte, sondern dass man vor lauter Angst und Panikmache so sehr damit beschäftigt ist, sich Sorgen zu machen, dass man sich letztendlich für gar nichts entscheidet und das kann viel schlimmer sein, als wenn man sich einmal falsch entschieden hätte. Außerdem gibt es bei vielen Dingen, wie zum Beispiel dem Wahl des Studienplatzes oder des Arbietsplatzes auch die Möglichkeit, diesen zu wechseln, wenn man zu spät festgestellt hat, dass es nicht passt.