Progospel.de
Image default
Unternehmerisch (Wirtschaftlich)

Wie verläuft die linkedin Jobsuche?

Linkedin ist eine Plattform für Menschen, die sich mit anderen beruflich vernetzen wollen. Viele suchen einen Job oder Angestellte über die Plattform und haben positive Erfahrungen gemacht wie zum Beispiel der Software-Entwickler Andrew Ngo, der aufgrund Corona seinen Job verloren hatte. Auf LinkedIn berichtete er dann über seinen Verlust und die Menschen bewunderten ihn für seine offene Ehrlichkeit. Sein Ziel war es, seinen Verlust mit anderen Menschen zu teilen, die ebenso ihren Job aufgrund Corona verloren haben. Sein Beitrag bekam über 600 Likes, 75.000 Ansichten, sowie 56 Kommentare. So konnte der Software-Entwickler über 500 neue LinkedIn-Kontakte gewinnen. Viele darunter waren auch aus seiner Berufsbranche. Viele Angestellte, Manager und Recruiter schrieben ihn an und wollten ihn an andere Firmen weiterempfehlen.

Er nutzte seine Freizeit, um acht Stunden am Tag Bewerbungen zu schreiben. Er betrieb Networking und bewarb sich bei 150 Firmen. Daraus ergaben sich dann 20 Erstgespräche mit Recruitern. Bei LinkedIn und Twitch konnte er sogar in die engere Auswahl gehlangen und ergatterte schnell einen Vollzeitjob bei Atlassian. Einen Monat nach seine Entlassung konnte er über LinkedIn einen neuen Job finden.

Wie kann man LinkedIn erfolgreich steuern?

Positive Beiträge ziehen die Aufmerksamkeit an. Es können Telefon-Interviews gehalten werden. Viele Recruiter melden sich über Privatnachrichten, die sich alle auf den jeweiligen Beitrag beziehen. Es ist wichtig, sich vorher zu informieren, wie man ein gutes Vorstellungsgespräch führt. Es gibt auch gute Strategien für Gehaltsverhandlungen, um am Ende das beste Angebot zu erhalten. Ratschläge sollten letztendlich immer befolgt werden und dem gegenüber Respekt gezollt werden. Nur so kann man einen positiven Eindruck verschaffen.

Wie kümmert man sich um die Jobsuche?

Rund um die Uhr sollten Bewerbungen geschrieben werden. Es macht auch sinn, sich mit Recruitern zu vernetzen und organisierte Vorstellungsgespräche zu führen. Auf Gespräche sollte man sich sorgfältig vorbereiten, damit man schließlich alle gestellten Fragen beantworten kann. Wer sich für eine Stelle als Ingenieur bewirb, sollte alle fünf technischen Runden bestehen, um in die engere Auswahl zu kommen. Schließlich soll man der Firma am Ende gerecht werden. Deshalb können täglich simulierte Vorstellungsgespräche geübt werden, um sich sicherer zu fühlen. Trotz Pandemie sollte man seinen Fokus behalten und niemals aufgeben.

Netzwerke bilden:

LinkedIn ist ein erfolgreiches Karrierenetzwerk. Hier hat man die Möglichkeit, seinen Namen nach außen zu tragen und die jeweilige Branche vorzustellen. Durch Corona ist der physische Kontakt eingeschränkt. Daher sollte man sich mit anderen vernetzen und eine digitale Marke aufbauen, um dennoch Karrierechancen zu erzielen. Man sollte einen Einblick in seine Persönlichkeit geben und nicht allzu geheimnisvoll sein. Schließlich soll man ja das Interesse der Arbeitgeber wecken. Die Beiträge müssen aus der Menge heraus stechen und eine gewisse Botschaft ausdrücken. Wichtig ist es, immer eine positive Ausstrahlung zu bewahren, denn Negatives zieht nur Negatives an.

Wie gestaltet man einen erfolgreichen LinkedIn-Beitrag?

Wer auf LinkedIn einen Job sucht, sollte seinen Beiträgen eine persönliche Note geben und authentisch bleiben. Am Ende des Beitrages sollte eine gewisse Bitte stehen. Die Punkte die angegeben werden sollten, sind:

– Name

– Letzter Arbeitsplatz

– Was waren die täglichen Aufgaben?

– Welche Herausforderungen und Hindernisse wurden überwunden?

– Wurde in der Firma funktionsübergreifend gearbeitet?

– Wurden spezielle Projekte geleitet?

– Wurden neue Fähigkeiten angeeignet?

– Wo will man als nächstes hin?

Der nächste Schritt ist, dass man sich die Frage stellt, was man von seinem eigenen Netzwerk erwartet. Wichtig ist es, dass man immer versucht, die eigenen Ziele zu erreichen. Über Probleme sollte man offen sprechen können, damit einem auch geholfen werden kann. Schließlich kann keiner Gedanken lesen. Ihr solltet eurem Leid eine Stimme geben und alles daran setzen, wieder voranzukommen und ein Beispiel für andere zu sein. Nur wer aufgibt, hat verloren. Man kann also immer gewinnen, wenn man dafür den ersten Grundstein legt.

Mehr lesen über LinkedIn jobsuche.

Related Posts

Visitenkarten Premium anfertigen lassen

Weihnachten steht vor der Tür

Möglichkeiten zur Stressbewältigung